Kandidat*innen zur Kommunalwahl am 14. März 2021


Es ist uns gelungen ein hochmotiviertes Team zu finden. Eine gute Mischung aus erfahrenen Kommunalpolitiker*innen und Neuen, die wichtige Impulse liefern. Die sehr ausgewogene Altersstruktur reicht von jungen Eltern bis zur älteren Generation, darunter viele, die auch das Vereinswesen in Erzhausen hochhalten. Alle wollen gemeinsam im Team der <GfE> Verantwortung übernehmen.

Seit 2016 arbeitet die <GfE> erfolgreich als anerkannte kommunalpolitische Kraft ganz unabhängig von Parteiprogrammen für die Gemeinde. Die Menschen können sich auf uns verlassen. Unser Anspruch ist, auch weiterhin lösungsorientierte, pragmatische Politik in Erzhausen für Erzhäuserinnen und Erzhäuser zu machen. Eines eint uns alle: Die Liebe zu unserem Wohnort und Lebensmittelpunkt Erzhausen und der Drang, diesen aktiv im Rahmen des "Leitbilds Erzhausen - 2030" zu gestalten und weiterzuentwickeln.

 

Tanja Launer -- Vorsitzende der Gemeindevertretung, Vorsitzende des Vorstandes <GfE>, Mitarbeit im Arbeitskreis AMTIX-kurz und "Leitbild - Erzhausen 2030", ehemalige Elternbeirätin KiTa-Sandhügel

seit 2012 in Erzhausen, verheiratet, 2 Kinder, Angestellte 

In Erzhausen verbinden sich Tradition und Neues in vielfältiger Weise durch Vereinsleben, Sport, Kultur und die Herzlichkeit der vielen ehrenamtlich aktiven Menschen des Ortes. Dies zu erhalten und zu unterstützen sowie gemeinsam mit Ihnen weiter zu entwickeln, ist mein Ziel. Erzhausen gemeinsam gestalten: mit neuen Ideen, Sachlichkeit und einer lösungsorientierten politischen Kultur - dafür stehe ich!

Vorstellung im Video-Format auf unserem YouTube-Kanal: https://youtu.be/nQjPMCbCbys

Roland Blüm -- Fraktionsvorsitzender <GfE>, Gemeindevertreter, Vorsitzender im Haupt- und Finanzausschuss, Kassenführung KCE

seit 2001 in Erzhausen, verheiratet, 3 Kinder, Teamleiter IT

Wer etwas bewegen will, muss sich bewegen! Daher bringe ich mich in der <GfE> ein. Für mich ist wichtig, dass kommunale Politik für die Gemeinde nicht durch politisches taktieren und parteipolitische Zwänge geprägt ist. Im Fokus der politischen Arbeit stehen die Belange Erzhausens und aller seiner Einwohner*innen - ohne Beschränkungen aus einem überregionalen Parteiprogramm. 

Dr. Jochen Schütze -- Gemeindevertreter, Mitglied im Bau-, Verkehrs- und Umweltausschuss sowie Sport-, Kultur- und Sozialausschuss, ehemaliger Elternbeirat KiTa Kiefernweg

seit 1999 in Erzhausen, verheiratet, 2 Kinder, Entwickler für Ingenieursimulationssoftware

Ich möchte dazu beitragen, dass in Erzhausen vernünftige, pragmatische Entscheidungen gefällt werden; dabei sind mir Chancengleichheit und Rücksicht auf nachfolgende Generationen besonders wichtig. Ich setze mich dafür ein, dass vor politischen Entscheidungen alle Argumente, Hinweise und Meinungen auch aus der Bevölkerung gehört und dann sorgfältig und gewissenhaft abgewogen werden. Grundsätzlich will ich, dass Kommunalpolitik nicht unnötig polarisiert, sondern Gemeinsamkeiten findet und pflegt.

 Andreas Gottsmann -- Gemeindevertreter, Mitglied im Bau-, Verkehrs- und Umweltausschuss, ehrenamtliche Jugend- und Vorstandsarbeit beim SV Erzhausen, Abt. Fußball

Erzhäuser bis 1995, nach berufsbedingten Umzügen seit 2010 zurück. Verheiratet, 2 Kinder, Führungskraft mit Schwerpunkt Personal und Organisation in der Versicherungsbranche.

Ziel meiner Tätigkeit in der <GfE> ist es, Erzhausen für Jung und Alt sowie für Gewerbetreibende und Neuankömmlinge nachhaltig attraktiv zu gestalten. Mir ist wichtig, den Jugendlichen eine Lobby zu geben und Plätze in Erzhausen zu schaffen, an denen sich Jugendliche wohlfühlen können. Das Erzhäuser Ehrenamt und die Vereine sind ein wichtiger Beitrag und die Säulen für den Zusammenhalt in unserer Gemeinde. Die ehrenamtlich Aktiven gilt es mit all unseren Möglichkeiten zu unterstützen und wertzuschätzen. Eine Politik mit Fokus auf Erzhausen finde ich für mich genau richtig.

Tobias Pippart -- Elternbeirat KiTa Regenbogen

seit 2016 in Erzhausen, verheiratet, 2 Kinder, Projektmanager

Erzhausen ist attraktiv durch seine verkehrstechnisch gute Lage mitten im Rhein-Main-Gebiet und hat einen hohen Wohnwert durch gute Infrastruktur sowie die umliegende Natur. Ich will die Zukunft von Erzhausen aktiv mitgestalten und die Attraktivität unseres Ortes für Anwohner und Gewerbe weiter fördern. Als Anwohner will ich verstehen, warum viele prominente Themen - gefühlt - nicht voran gehen. Als Vater liegen mir Kinderbetreuung, Spielplätze und Angebote für die Jugend am Herzen. Als GfE-Mitglied will ich konstruktiv zu Lösungen, Entscheidungen und deren Umsetzung beitragen und dabei stets die Interessen von Anwohnern, Gewerbe und der Gemeinde im Blick behalten. 


Achim Schnur -- Vertreter von Erzhausen im Bürger-Konsultationsverfahren zu AMTIX-kurz, Mitarbeit in den Arbeitskreisen AMTIX-kurz und Mobilität

seit 2015 in Erzhausen, verheiratet, 1 Kind, Wirtschaftsingenieur

Ich möchte Erzhausen, den Wohnort meiner Familie, aktiv mitgestalten, so dass Erzhausen ein Wohnort zum Wohlfühlen für alle wird. Hierfür möchte ich mich für eine zukunftsfähige Ausrichtung der Erzhäuser Infrastruktur einsetzen. Als Garanten für eine zukunftsgerichtete Mobilität zählen dabei für mich neben einer ausgewogenen Verkehrsinfrastruktur für alle Verkehrsteilnehmer (Fuß-, Rad-, Straßenverkehr sowie ruhender Verkehr) auch eine schnelle digitale Infrastruktur.

Annette Gügel -- stellv. Vorsitzende Vorstand <GfE>, Gemeindevertreterin, Mitglied im Bau-, Verkehrs- und Umweltausschuss, stellv. Vorsitzende im Sport-, Kultur- und Sozialausschuss, Engagement im "Leitbild - Erzhausen 2030"...

seit 2005 in Erzhausen, 2 Kinder, 4 Enkelkinder, Krankenschwester / Heilpädagogin i. R.

Mir ist es als Rentnerin wichtig, Neues zu wagen und mich ehrenamtlich zu engagieren. Ich möchte mich im Team und nicht als Einzelkämpferin einbringen und sehen, dass auch Einzelmeinungen akzeptiert werden. In den letzten 5 Jahren habe ich in der Gemeindevertretung einen Einblick in viele Themenfelder erhalten, die Erzhäuser Bürger*innen bewegen. Es geht mir vorrangig nicht darum, immer wieder neue Projekte anzustoßen, sondern begonnene Planungen konstruktiv kritisch weiterzuentwickeln und zu einem guten und zügigen Abschluss zu bringen. Dazu zählt u. a. auch die Weiterentwicklung des Gemeinschaftlichen Wohnens, den Projektstau der vergangenen Jahre abzubauen und Planungs- und Projektabbrüche zu vermeiden.

Vorstellung im Video-Format auf unserem YouTube-Kanal: https://youtu.be/cGdUcs8EGns

Markus Boulanger -- Vorsitzender des Vereins Vergiss-Mein-Nicht e.V., Mitarbeiter und Leiter bei den Pfadfindern

seit 2010 in Erzhausen, Sozialarbeiter

Mir ist bei meinem kommunalpolitischen Engagement wichtig, dass ich keine Grundziele und Strukturen von oben vorgesetzt bekomme. Die <GfE> ist als unabhängige Wählergemeinschaft nicht an übergeordnete parteipolitische Konzepte und Vorgaben gebunden. Im Fokus unserer politischen Arbeit stehen die Belange Erzhausens und aller seiner Einwohner*innen - ohne Beschränkungen aus einem überregionalen Parteiprogramm. Außerdem ist mir ein generationsübergreifendes Miteinander in Erzhausen wichtig. Jede Altersgruppe soll gerne in Erzhausen wohnen. Dabei spielen eine gute und vielfältige Vereinsarbeit, ein gutes Kinderbetreuungs-, sowie Kinderbildungskonzept und ein gutes Verkehrskonzept eine große Rolle. 

Vorstellung im Video-Format auf unserem YouTube-Kanal: https://youtu.be/FebIxk4Z2TE

Wolfgang Sperber -- Gemeindevertreter, Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss

Jg.1968, seit 2012 wohnhaft in Erzhausen, verheiratet, 3 Kinder, Key Account Manager.

Als Gemeindevertreter sehe ich es als meine Aufgabe an, Argumente anzuhören, abzuwägen und gemeinsam Entscheidungen zu treffen, die der Mehrheit der Erzhäuser Nutzen bringen und unsere Gemeinde zukunftsfähig machen. Wirtschaften mit Rücksicht auf kommende Generationen, Unterstützung des Miteinanders (z.B. Ehrenamt) und praxisorientierte Politik möchte ich dabei besonders im Auge behalten.


Harald Schaupp -- Beisitzer im Vorstand der <GfE>, Kassenwart TCE, Mitarbeit in den Arbeitskreisen Energie und Digitalisierung

seit 1999 (mit 9 Jahren Unterbrechung) in Erzhausen, verheiratet, Controller Global Operations

Als unabhängige, mit offener Kommunikation und respektvollem Miteinander agierende Wählergemeinschaft bietet die <GfE> für mich das ideale Umfeld sich politisch zu engagieren. Die ausgeprägte Lösungsorientierung rundet das Bild ab. Gerne würde ich mich im Rahmen eines ganzheitlichen Verkehrskonzeptes für ein faires Miteinander engagieren. Einen weiteren Schwerpunkt sehe ich in einer weiter voranzutreibenden Digitalisierung in Erzhausen für private Haushalte und Gewerbetreibende. Alle wichtigen Themen die wir in der Zukunft angehen werden, müssen unter dem Motto stehen: Kein Haushalten auf Kosten nachfolgender Generationen.

Vorstellung im Video-Format auf unserem YouTube-Kanal: https://youtu.be/M5ccGd0VqI8

 Melanie Emmerich -- ca. 20 Jahre Vorstandsarbeit im KCE, 5 Jahre Elternbeirätin KiTa Regenbogen

seit 1976 in Erzhausen, verheiratet, 2 Kinder, Sozialversicherungsfachangestellte

Ich liebe mein Erzhausen so wie es ist. Ich habe hier meine Kindheit und Jugend erlebt und möchte mich gerne aktiv daran beteiligen, dass es für die heutige Jugend noch cooler wird in Erzhausen zu leben. Ihnen Raum zu geben und mit ihrer Beteiligung Plätze zu schaffen, wo sie sich treffen und ihre Freizeit gestalten können. Wichtig ist mir auch von den alteingesessenen Erzhäusern Ideen einzuholen über eventuell bereits vergessene Traditionen: Was hat schon früher Erzhausen so liebenswert gemacht? Was können wir daraus lernen und übernehmen?

Vorstellung im Video-Format auf unserem YouTube-Kanal: https://youtu.be/uI7OO2pg9pc

Marc Launer -- engagiert im Arbeitskreis AMTIX-kurz und dem TCE

seit 2012 in Erzhausen, verheiratet, 2 Kinder, Forschungsleiter, Prokurist

Die <GfE> stellt für mich die Art dar, wie Kommunalpolitik erfolgen sollte: Der Sache und gemeinschaftlichen Lösungen zugewandt, frei von Dogmatik und Ideologie. In der Kommunalpolitik zählen Lösungen, Nachhaltigkeit und Gemeinschaft. Die Unterstützung und Förderung von Ehrenamt, z.B. im Bereich Soziales, Sport, Kultur ist eine wichtige Aufgabe. Dieses Engagement bildet das Fundament für eine starke Gemeinschaft und ein lebenswertes Erzhausen. Ein weiterer Schwerpunkt für mich, ist die faire und gleichwertige Nutzung von knappem Verkehrsraum für alle Teilnehmer.

Vorstellung im Video-Format auf unserem YouTube-Kanal: https://youtu.be/wG9AATUNX28

Sonja Weiß -- engagiert im Nachbarschaftsnetzwerk WIR-in-Erzhausen und im Leitbildprojekt "Willkommenspaket"

seit 1979 in Erzhausen, verheiratet, 2 Kinder, Bürokauffrau im Personalwesen i.R.

Meine Gründe in die Kommunalpolitik einzusteigen und für die <GfE> aktiv zu werden, sind die Grundsätze die mit meinen Wertvorstellungen übereinstimmen (Bürgernähe, Transparenz, Offenheit, Sachlichkeit) und die Parteiunabhängigkeit dieser Wählergemeinschaft. Ich möchte mich gemeinsam mit dem Team für das Gemeinwohl der Bürger*innen einsetzen, unterstützend bei Projekten mitwirken und generationsübergreifende, zukunftsorientierte Lösungen erzielen. Das Fördern und Ausbauen von Bildungseinrichtungen, die Erwachsenenbildung, Jugendbildung aber auch die Gestaltung von Begegnungs- und Kommunikationsorten für alle Generationen halte ich für wichtig. Mit meinen Erfahrungen und meinem Wissen möchte ich zur Realisierung beitragen. 

Vorstellung im Video-Format auf unserem YouTube-Kanal: https://youtu.be/CNl4ozz2JSc

Oliver Dappers -- Beisitzer im Vorstand <GfE>, Mitarbeit im Arbeitskreis Energie, Vergnügungsausschuss TCE

seit 1998 in Erzhausen, verheiratet, 1 Sohn, Verkaufsleiter

Wir sind in verschiedenen Vereinen aktiv oder auch passiv eingebunden und sehen die Vereinskultur in Erzhausen als ein großes Plus an. Die <GfE> unterliegt keinem Parteiprogramm und unsere Ausrichtung ist einzig und allein dem Anliegen der Bürger von Erzhausen gewidmet.

Vorstellung im Video-Format auf unserem YouTube-Kanal: https://youtu.be/qUukBwE1Dbg

Michael Charbonnier -- Bühnentechnik KCE, Arbeitskreis AMTIX-kurz

seit 2004 in Erzhausen, verheiratet, 1 Tochter, Vorstandsvorsitzender

Die Interessen des Ortes müssen primär lokal behandelt werden und sollten überregionalen Interessen nicht untergeordnet werden. Wir müssen mit allen Kräften Erzhausen zukunftsfähig aufstellen, dazu gehört für mich auch der Glasfaserausbau direkt bis zum Haus und im Gewerbegebiet. 

Ein attraktives Erzhausen, mit dem man sich stark identifiziert, einer verbesserten innerörtlichen Verkehrssituation und einer soliden Finanzwirtschaft sind Leitplanken des “Leitbildes - Erzhausen 2030” und unseres politischen Handelns der kommenden Jahre.

Für die Gemeinschaft in unserem Ort, für ein lebens- und liebenswertes Erzhausen lohnt es, sich gegenseitig zu unterstützen! 

Gehen Sie mit uns den Weg eines sich verändernden Erzhausens!

Ihre

GfE - Gemeinsam für Erzhausen